Wer ist am Mittwoch geflogen? Spontan konnte ich mir den Donnerstag frei nehmen und bin zusammen mit Dani nach Interlaken gefahren. Stundenlanges Fliegen bei ruhigen Frühlings- verhältnissen. Mein Ion 21 ist einfach genial! Beeindruckt haben mich auch die Fluggeschichten von Dani. Er ist seit 1987 brevetiert…

Am Landeplatz traffen wir dann auch noch Simu A.

Andreas D. ging auf Strecke – wohin wohl?

2 thoughts to “optimale Flugbedingungen…

  • Andreas D.

    Hallo zusammen,
    ja, das war ein guter Tag, dabei habe ich gar nicht viel erwartet.
    Nach dem Start flog ich erst ans Niederhorn, dann gurkte ich ziellos zwischen Niederhorn, Sieben Hengste und Sigriswiler Grat rum. Nach den manchmal etwas „rupfigen“ Verhältnissen im Wallis genoss ich die gemütliche Thermik. Ein amüsantes „Forschungsflügli“, das leider nach 1 1/2h abrupt auf einem matschigen Bergsträssli bei Spicher (am Sigriswilergrat) endete, als ich etwa 50m zu tief war um eine Kuppe zu überfliegen.
    Danach durfte ich eine gute Stunde runterlaufen bis ich bei Schwanden in der Zivilisation (sprich: einem Postauto) angelangt war.
    War trotzdem lustig.

    Antworten
  • Doris

    Ich bin am Mittwoch geflogen.
    Auch wenn ich trotz der super Wetterprognosen keine weiteren Bärn-Gliders zu einem Flugtag überreden konnte machte ich mich auf den Weg ins Wallis und genoss dort die von Dänu so schön genannten “rupfigen” Verhältnisse 😉
    Da bei der Bergbahn in Fiesch momentan Revisionsarbeiten durchgeführt werden startete ich zum ersten Mal auf der Riederalp. Ich entschied mich für eine Route talabwärts und machte so ebenfalls ein ‚Forschungsflügli‘. Nach über 1 1/2h und etwa 25km landete ich in Visp, auf einer schönen Wiese direkt beim Bahnhof!

    Antworten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.