Das Wochenende begann am Samstag für die acht nach Mürren gereisten Bärnglider mit tiefhängenden Wolken und Schneefall. Diese wichen aber nach einer Tomatensuppe mit Würstchen eitlem Sonnenschein, so das bis zum Eindunkeln noch einige Abgleiter mit sportlichen Einlagen möglich waren.

Beni, Hämpu, Dävu, Remo, Peschä, Housi und ich übernachteten anschliessend im Valleyhostel in Lauterbrunnen, wo nach einem leckeren, selbst zubereiteten Abendessen, Kartenspiele mit montenegrinischen Zirkuseinlagen Kurzweil verschafften. Es gab dieses Spaghetti-Gericht. Das mit Schinken, Rahm und Ei. Ach, wie heisst das noch gleich… 🙂

@die Frauenwelt: wenn ihr wüsstet, was sich bei den Bärnglidern alles für prima Hausmänner rumtreiben…

Jahresendfliegen_Müren 003_resizeJahresendfliegen_Müren 014_resizeJahresendfliegen_Müren 018_resize

Diejenigen, die trotz der intensiven Forstarbeiten, welche die ganze Nacht hindurch vorangetrieben wurden, überhaupt Schlaf fanden, wurde am Sonntagmorgen von indirekten Sonnenstrahlen, welche sich auf den Talboden verirrt hatten, sanft geweckt. Von einem ausgiebigen Frühstück gestärkt, stürmten wir den Berg und stiessen beim zweiten Flug auf die unzähligen, individuell angereisten Bärnglider.

Ich blieb leider gerade als erster im Drehkreuz der Talstation hängen. Bis ich oben ankam, war der Startplatz beinahe leer, dafür der Himmel dick mit Gleitschirmen belegt, welche in der Thermik kreisten. Ein Himmel, ausschliesslich mit Bärnglidern gefüllt, ist schon ein ziemliches Schauspiel.

Jahresabschlussfliegen_by_Tschortsch-24Jahresabschlussfliegen_by_Tschortsch-13

Als ich endlich draussen war, bekam ich es im Pulk leider mit der Angst zu tun. So befürchtete ich, jeden Augenblick mit Silvan zu kolidieren und wich derart weit aus, dass ich aus dem Himmel gespült wurde. Wer Silvans Gesichtsausdruck kennt, kann verstehen, wieso ich ihm nicht zu nahe kommen wollte. 🙂

Aber dafür hatte ich dann Zeit zur Kamera zu greifen um, dieses bunte Treiben festzuhalten.

Jahresabschlussfliegen_by_Tschortsch-15_edit

Die Tatsache, dass das Jahresabschlussfliegen schon die nächste Thermiksaison einläutet, bildet den versöhnlichen Abschluss eines von langanhaltenden Schlechtwetterphasen beherrschten Flugjahres und lässt auf Wetterglück im 2014 hoffen.

Der Vorstand wünscht auf diesem Weg, allen frohe Festtage und ein gutes neues Flugjahr. Denjenigen, bei denen „was am Arsch“ ist, wünschen wir zudem rasche Genesung!

 

5 thoughts to “Versöhnlicher Jahresabschluss

  • Bänz

    Merci Jürg 🙂
    Nächsts Jahr bini de hoffentlech ou dr bi. Muesmi haut eifach immer ire sicherä Distanz zum Adi haute…

    Antworten
  • Dävu

    Ä herrleche bricht! Carbonara het das gheisse, wie mr die charmanti st gallerin im zug het erklärt 😉

    Antworten
  • Päscu L

    Super Brichtli! Merci, Jürg. Und s Föteli mit de Pfiile isch o herrlech.
    Freut mi dass ders so guet heit gha. Viellech bini ja irgendwenn o wieder einisch debi.

    Antworten
  • Silvan

    Mein Gesichtsausdruck ist in Mürren immer grimmig und in Grindelwald mürrisch 😉

    Antworten
  • Hämpu

    War toll! Danke Remo fürs Organisieren.

    Antworten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.