Nachdem auch die letzen beiden per Taxi in Aeschiried angekommen waren, wurde der HF-Ausflug aufs Morgenberghorn zu einem Auf und Ab:


Zunächst gings gemütlich, zum Schluss steil und dazwischen beinahe senkrecht hoch.

Nach dem Mittagessen auf dem Gipfel, wo wir nach 3 Stunden ankamen,

ging’s per Gleitschirm langsam aber stetig nach Interlaken hinunter.


Für einige, wie z.B. Peschä ging’s nach der Landung zügig auf’s Amisbühl hinauf, während Adi noch zum Breitlauenen aufstieg. Bei den übrigens ging’s hingegen zügig abwärts, das Bier, dass sie im Hüsi zu sich namen, meine ich.


War heiss heute. Danke für’s organisieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.