Bericht der GV 2017

4 12 2017

Die diesjährige GV fand, wie bereits die letzte, im Restaurant Frohsinn an der Münstergasse statt. 26 Gliders kamen der Einladung des Vorstands nach und trafen nach und nach in der Lokalität ein.

       

Begonnen wurde mit einem ausgedehnten Apéro, bei dem die eine oder andere Helden-Story der vergangenen Flugsaison ausgetauscht und natürlich noch ein wenig ausgeschmückt wurde. Nach ein paar Bier wares dann Zeit mit dem Znacht zu beginnen. Zur Auswahl standen im Voraus drei Menüs, wobei sich die Mehrheit für das legendäre Schnitzel des Frohsinn entschieden. Deren Grösse nimmt locker das ganze Teller in Anspruch und man muss sich schon gezielt auf die Suche nach den dazugehörigen Pommes begeben (dabei stellte sich bei einigen heraus, dass diese tatsächlich fehlten…).

Nachdem alle satt waren, startete der Vorstand pünktlich mit dem offiziellen Teil der Versammlung. Es wurden einige Veranstaltungen der vergangenen Saison aufgegriffen, aber auch Entscheide des Verbands nochmals erläutert (wobei es da nicht allzu viel zu erzählen gab).

Weiter wurden auch die erfolgreichsten anwesenden XC-Piloten geehrt. Der neue Wanderpokal gewann wenig überraschend unser Präsi. Das Podest komplettierten Silvan und Päscu, die beide eines der begehrten gold/schwarzen Club-T-Shirts und ballast-optimierende Nahrung bekamen (min. 1kg Toblerone).

Natürlich wurden auch die grössten Pechvögel des Jahres nicht vergessen. Auch hier ist unser Präsi vertreten, der mit seiner eleganten Weise seinen Schirm aufzuhängen sogar nationale Berühmtheit erlangte (Bericht im Swiss-Gliders). Ein weiterer Pechvogel war Tschortsch, der mit seinem Büsli durch die (Blech-)Hölle musste, wurde er doch unverschuldet in den Club-Ferien “abgeschosssen”. Gemäss Tschortsch sei das Büsli aber bereits wieder repariert und ready für nächste Abenteuer (wobei das Gerücht die Runde machte, das Büsli habe schon wieder ein anderes Wehwehchen). Zu guter letzt war da noch Marly, die für ihr Maleur mit ihrem Camelbag während des H&Fs im Simmental prämiert wurde.

Erfreuliches gibt es noch aus dem Vorstand zu berichten, durften doch zwei neue Mitglieder gewählt werden. Zum einen ist dies Etienne und zum anderen Luzi, die sich beide voll motiviert dieser neuen Herausforderung stellen. Zurückgetreten ist Dävu, der aktuell fliegend Südamerika bereist. Auf diesem Weg besten Dank für die geleistete Arbeit!

Mit einer neuen Rekordzeit wurde die Versammlung am XXX geschlossen. Für alle weiteren Diskussionspunkte sei hier auf das Protokoll verwiesen, dass im Download-Bereich des Weblings für die Mitglieder zur Verfügung steht.

 

E Gruess

Simu (aktueller “Chäzli”-Besitzer)


Aktionen

Informationen

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




Subscribe without commenting