Da das Wetter abermals nicht besser (aber auch nicht viel schlechter) aussah, gabs neben Abgleitern wieder ein Hike & Fly.

Das H&F erfolgte in kleinerer Gruppe, dafür noch schneller. Diesmal aufgrund der unsicheren Prognose zur Gondel-Bergstation. Ein Flug war möglich, der Regen kam aber nicht allzu viel später.

Daher suchte der Grossteil unserer Gruppe in einem Wellness in einem Dorf in der Nähe nach Entspannung. Laut Gerüchten wurde dadurch die Entspannungslage für das dortige Personal nicht ausschliesslich positiv beeinflusst (dafür der Spass-Faktor). Parallel dazu gab es eine ausgedehnte Jass-Runde in Etienne’s Luxusbus.

Da Kochen auf dem Campingplatz im Regen nicht zu unseren Lieblingsbeschäftigungen gehört, gabs dann Pizza bei einem klassischen Italiener. Die Nemo-Regeln wurden verkündet, während sich Nemo langsam aber sicher langweilte.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.