Mittwoch, 26.12.07: Noch einmal fliegen bevor das neue Jahr beginnt!

Dabei waren: Christian, Giovina, Simu, Ädu, Fredi, Jürg und Tinu.

Auf gings nach Lauterbrunnen wo wir nach längerer Fahrt voller Tatendrang ankamen. Die Seilbahn führte uns an der Wand herauf bis nach Mürren. Dort hiess es umsteigen aufs Sässelibähnli. Direkt neben der Bergstation ist ein Startplatz für Paraglider reserviert. Da konnte man sicher sein, dass einem nicht Ski-Rowdies über den Schirm und die Leinen fahren!

Es herrschte leichter Abwind, für uns alle hiess dies: Seckle, seckle seckle! Einmal in der Luft konnte man den Flug über Mürren geniessen, um bald danach über dem Tal Programm 1 und 2, Wingover, Beschleuniger, Ohren-einklappen, Traggurtensteuerung etc. üben konnte. Für alles blieb genug Zeit bei dieser Höhe.

Giovina glänzte mit drei Kreislandungen, Christian und Ädu mit Wingover, Simu als super Startleiter, Jürg als zielsicheres Punktlandesystem, Fredi mit grossen Programmfortschritten und ich, ja von meiner Leistung sprach man auch und zwar von dieser: Ich brachte es zustande, eine „Landevolte“ so zu fliegen, dass am Schluss niemand mehr wusste, was meine Kreise – einmal im Lee, einmal im Luv vom Startplatz – zu bedeuten hatten 😉

Trotz diesem Patzer konnte ich nach diesem Flugtag doch zufrieden Nachhause fahren. Ich danke euch allen für diesen schönen Tag im Oberland!

Noch kurz in eigener Sache: Ich werde vom 30.12.-02.01. in München sein. Deshalb wünsche ich euch allen einen guten Rutsch – oder Flug – ins neue Jahr und on se voit!

Tinu

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.