Interlaken

Noemi:
Gestern machten sich diverse Bärn-Gliders auf ins Oberland, um die guten Flugbedingungen auszunutzen. Ich schloss mich den Langschläfern an und stand erst um 9:30 am Bahnhof. Ziel: Grindelwald. Der Startplatz glich einem farbigen Bienennest, die Anzahl der flugwilligen Piloten war enorm. Doch die Gleitschirme verteilten sich in der Luft relativ rasch und Sarah und ich hatten den ersten Lift rauf auf knapp 3000 Meter quasi für uns alleine. Bald waren dann auch Pascal und Pesche auf gleicher Höhe. Mit Handzeichen verständigte ich mich mit Herr Wurtz, dass wir uns nun auf den Weg Richtung Faulhorn machten. Erstaunlich ruhig war die Luft und das Spiel zwischen Aufdrehen und Weitergleiten war genial. Eine einzige Ehrenrunde war nötig, als mich kurz vor der Überquerung der letzten Krete, angesichts meiner nicht wahnsinnigen Höhe, der Mut verliess und ich zurückfliegen musste. Der zweite Anlauf klappte und nach 58 Minuten landete ich in Interlaken, enorm zufrieden mit meinem ersten Flug First-Interlaken und mit einem Dauergrinsen auf dem Gesicht.

Lea:
Auch ich machte mich gestern auf zu meinem Jungfernflug First-Interlaken, resp. zu meinem ersten Streckenflug überhaupt. Nachdem ich bereits über dem Startplatz problemlos auf 3000 Meter aufdrehen konnte, war ich ziemlich zuversichtlich und machte mich ganz alleine via Waldspitz auf Richtung Faulhorn. Das Faulhorn passierte ich mühelos und auch die erste Krete dahinter habe ich problemlos überquert. Danach wurde es jedoch knapp und ich getraute mich nicht, die Schynige Platte zu tief anzufliegen und evtl. im Lee-Rotor zu landen. Also bereitete ich mich schon mal psychisch darauf vor, in Zweilütschinen zu landen und flog der Krete entlang Richtung Notlandeplatz. Plötzlich fand ich doch noch ein bisschen Thermik und nach längerem Probieren konnte ich nochmals genügend Höhe machen und die Schynige Platte mit Vollgas 🙂 überqueren. Gemütlich gondelte ich dann bis zur Höhenmatte, wo ich überglücklich landete.

Fotos:
http://picasaweb.google.ch/noemigrossen/FirstInterlaken02
http://picasaweb.google.ch/pescaone/FirstBarnGliders
http://picasaweb.google.ch/baernerin/Grindelwald
http://www.wurtz.ch/wp/

3 thoughts to “First-Interlaken

  • Pesche

    Tja, ich hatte gestern meine Premiere bei den Bärn Gliders. Nachdem ich schon zweimal gemütliches Beisammensein am Boden miterlebt habe, wurde das langsam auch Zeit. Nach dem Start auf First (auch eine Premiere) habe ich mich gleich Noemi angehängt und wir konnten bald über dem Waldspitz Höhe gewinnen. Nach kurzem Spiel mit der Wolkenbasis gings bei der Winteregg erneut ans Höhe machen. Die Schynige Platte wurde überquert und das Viktoria Jungfrau angepeilt. Im anschliessenden Gleitflug stieg die Freude auf ein kühles Blondes umgekehrt proportional zur Höhe…

    Antworten
  • Immo

    Das sind ja tolle geschichten! Der Flug von first nach Interlaken ist mein schoenste flug immer. Und der Dauergrins von damals habe ich jetzt wieder auf meinem Gesicht! Vielen Dank dafuer!

    Immo

    Antworten
  • dani us havanna

    mensch weiber
    habt ihr’s gut. das freut mich und meine bewunderung fuer euch nimmt noch mehr zu.
    ich bin etwas mit den kabunischen piloten abgehangen und hatte einen wunderbaren 3stuender an einer schoenen kuestenkante in der naehe von matanzas mitlandung an der playa. das sind schon locos hier… aber ich komm wieder – vielleicht mit euch??
    muchos saludos aus dem heissen kuba…
    dani

    ab morgen in nicaragua

    Antworten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.