Am Freitag Abend drückten Noemi, Dani, MoMo und zwei Non-Bärn Gliders die Schuhlbank: Gebüffelt wurde die Theorie für das bevorstehende Sicherheitstraining: Flugrisiken notieren, Erwartungen formulieren, Manöver besprechen… Am Samstag dann die Praxis. Dani flog die perfekte Vrille, obwohl er ja eigentlich die Spirale fliegen wollte 🙂 Noemi beherrschte ihren Schirm und landete wie gewünscht nicht im See.  Selber habe ich versucht den „Helikopter“ zu fliegen und dann das Ausleiten über den Fullstall.  Einen kurzen Moment trauerte ich meinem Alpha nach – der Ion verlangt weniger Kraft beim Fullstall und es fühlt sich viel ruhiger an, dabei reizt mich ja gerade dieses ‚Kraftzusammenspiel‘. Das Baden im Brienzersee haben Noemi und ich nach drei tollen SIK-Flügen genossen. Es war ein guter Tag – aber doch fast ein „zu guter“ Tag um im Himmel Gabriolen zu machen… Freue mich deshalb umso mehr auf Fluggeschichten am Stammtisch!

28.6.2010

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.