Vor gut einer Woche war es soweit: Die regelmässige Trockenübung war angesagt! Wieder einmal zog ich zu Hause mein Gurtzeug an und konzentrierte mich darauf, in einem kräftigen Schwung am Notschirmgriff zu ziehen. Das schöne Päckli wurde ausgepackt und für einige Tage zum Auslüften über den Wäscheständer gehängt. Etwas mehr als 10 Leute fanden sich dann am Donnerstagabend zum Falten ein und Jovan ging gleich praktisch an die Sache ran.

DSCN1562

Offenbar war es für die meisten nicht das erste Mal, dass sie ihren Notschirm selber falteten. Ihre Hände bewegten sich jedenfalls zu schnell für die Kamera:

DSCN1587

So benötigten viele jeweils nur wieder Hinweise, welcher Schritt der nächste ist und die wichtigsten Zwischenschritte wurden von Jovan noch einmal überprüft.

DSCN1611A

Als ich etwas später eintrudelte, musste ich nicht lange warten, bis wieder ein Platz am Boden frei wurde. Und dann hatte ich erst noch den Vorteil, dass ich gleich ein helfendes Paar Hände zur Seite hatte.

DSCN1617

Ruckzuck waren alle Schirme wieder neu gepackt und eingebaut. Nur Jürg murkste noch rum. Dank seinem kleinen Container war der noch später mit packen fertig als ich, weshalb mein zu spätes Eintreffen gar nicht auffiehl.

DSCN1621

Als er dann endlich fertig war, konnten wir ein kühles Bier aus der Kühltasche geniessen.

 

Besten Dank für die Organisation und Jovans Knowhow!

 

Cornelia

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.