Dieses Weekend trafen wir uns zum Saisonabschlussfliegen in Mürren. Auch wenn das Wetter nicht besonders vielversprechend war schafften es die meisten bereits früh aus den Federn. Da der Startplatz in Mürren derzeit leider gesperrt ist zog es uns auf die Birg. Wir waren bei weitem nicht die einzigen dort oben und die Bedingungen schienen gut zu sein. Bei leichtem Seitenwind gelangen dann auch die ersten Starts, sogar Rückwärts. Nachdem die ersten Piloten gestartet waren stellte der Wind jedoch ganz ab und für die Verbliebenen begann ein regelrechter Startkampf. Als dann auch noch Abwind einsetzte zog so mancher Pilot auf der Birg seinen Schirm beim Startlauf nur noch hinter sich her. Nach mehreren Versuchen und temporärer Resignation schafften es aber schlussendlich doch noch alle in die Luft, auch wenn einige schon sehr (seeeehhhhr) viel Geduld brauchten. Durch das Geduldsspiel auf der Birg hatte sich die Gruppe etwas aus den Augen verloren. Die meisten entschieden sich für einen zweiten Flug von Mürren aus, während ich und Bänz mit der letztmöglichen Gondel auf den Männlichen hetzten, wo wir mit einem genüsslichen Abendflug in die Dämmerung den Flugtag abschliessen konnten.

01

Um den Hunger nach einem langen Flugtag zu stillen trafen wir uns anschliessend im Mountain Hostel in Gimmelwald, wo Dävu und Dominik für uns feine Carbonara zubereiteten. Als Entschädigung mussten wir ihre musikalischen Gehversuche auf der Handorgel über uns ergehen lassen… 😉
Es folgte eine gemütliche Spielrunde mit Dog & Carcassonne bis alle müde genug waren um schlafen zu gehen.

Am nächsten Tag war der Westwind etwas stärker und der Himmel war deutlich bedeckter. Aber für ein paar Gleitflüge oder zum Manöver üben reichte es allemal. In der Nähe des offiziellen Startplatzes, welcher ja gesperrt war, fanden wir ein „gäbiges“ Feld zum Starten. Der befürchtete Abwind blieb aus, so dass sogar Dävu mit seinem Biplace gut starten konnte.

02

Nach dem Fliegen fanden wir in Lauterbrunnen nach mehreren Versuchen auch noch eine geöffnetes Café, wo wir den coolen Event ausklingen liessen.

03

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.